Donnerstag, 1. November 2018

Das Ende...

Nach langer Überlegung habe ich beschlossen nicht mehr länger auf diesem Portal zu bleiben.

Nein, keine Sorge - Utinis Wundertüte wird es weiter geben. Ich habe jetzt endlich eine "richtige" Seite, die ihr 


Sonntag, 28. Oktober 2018

Hefe - Martinsgänse

Auch wenn man es lange nicht gemerkt hat: Der Herbst ist nicht nur da, sondern neigt sich langsam schon dem Ende zu.
Bald steht auch das St. Martinsfest an und damit ihr noch in aller Ruhe die Zutaten besorgen könnt habe ich schon heute das Rezept für Hefe - Martinsgänse für euch.


Ihr Braucht...



Für den Teig

120g Mehl
10g Salz
150g Zucker
1 Ei für den Teig
1 Ei zum einstreichen (für die Farbe)
Saft einer Zitrone und Zitronenschale (Bio)
135g Butter (Zimmertemperatur)
1 Würfel Hefe
etwas Vanille (aus der Vanillemühle)
450 ml lauwarme Milch



Außerdem...

Weil ich keine Sultaninen mag habe ich mich für Schokodrops entschieden
(natürlich könnt ihr aber trotzdem Sultaninen nehmen ;-))
Ausstecher Gans
Teigrolle
Teigstäbe
etwas Mehl zum ausrollen




Ich liebe Teige wo man alles auf einmal rein schmeißen kann - rühren - fertig :D
Das kann man bei diesem Teig fast auch machen.
Gebt zuerst einmal alle trockenen Zutaten, als Mehl, Zucker, Salz und Vanille in die Küchenmaschine und mischt zuerst diese Zutaten kurz durch.
(Natürlich geht es auch ohne Küchenmaschine aber bei Hefeteig ist es empfehlungswert)
Solltet ihr Trockenhefe nutzen mischt auch diese gleich mit den trockenen Zutaten


Gebt dann folgende Zutaten in den Teig:
Hefe, ein Ei (das andere ist zum einstreichen), Butter, Zitronenschale, Saft einer Zitrone 
Wichtig ist, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Dann geht die Hefe perfekt auf.
Schaltet die Küchenmaschine ein und gebt nach und nach die lauwarme Milch hinzu.


Lasst den Teig 12-15 Minuten kneten. Dann habt ihr einen wunderbar weichen Teig.
Bei Hefeteig lohnt es sich richtig, ihn etwas länger rühren zu lassen und nicht nur bis sich die Zutaten vermischt haben.
Stellt den Teig an einem warmen Ort und lasst ihn für 40-50 Minuten gehen.
(Je nach dem, wie lange dein Ofen zum aufheizen braucht solltest du früh genug daran denken ihn aufzuheizen)


Nach der Ruhezeit gehts ans Auswellen des Teiges. Mein Teig ging noch so stark auf, dass ich ihn im Nachhinein dünner auswellen würde. Wellt ihn als ca 0,5cm - 1cm (wenn ihr es etwas dicker mögt) dick aus.

Früher hab ich immer am Sinn von Teigstangen gezweifelt, aber damit ist wirklich alles gleich dick und es ist nicht die Hälfte schwarz und die andere nicht genug gebacken...



Stecht dann die Gans aus dem Teig aus...



...und leg sie auf ein Backpapier. verquirlt das Ei und streicht die Gänse damit ein.


Zaubert den Gänsen mit Schokodrops oder Sultaninen Augen...



...backt sie dann bei 200°C für ca 15-20 Minuten, bis sie Goldgelb sind.



Falls ihr sie verschenken wollt finde ich es ganz schön, ihnen eine Schleife umzubinden.
Wenn nicht, dann esst ihr sie einfach alleine :D
Lasst es euch schmecken!

Eure Utini

Sonntag, 21. Oktober 2018

Deko mit Baumscheiben

Heute gibt es eine Bilderflut mit einer eigentlich ganz einfachen Dekoidee für euch...

Nachdem nun auch das Wetter herbstlich werden soll kann man langsam mit der Rustikalen Deko beginnen, die dann auch für die Weihnachtsdeko bleiben kann (ja, man glaubt es kaum aber in nur ZWEI Monaten und drei Tagen ist Weihnachten)...

Ich habe mich in diesem Jahr für Baumscheiben entschieden und ich möchte euch nun erst einmal mit der versprochenen Bilderflut überhäufen mit verschiedenen Ideen der Einsatzgebiete :D


 

Baumscheiben als Platzteller






Natürlich auch als Untersetzer für heiße Töpfe und Co geeignet.

Als Dekotablett





Auch kleine Baumscheiben können sehr dekorativ sein...


... oder die Mischung aus groß und klein


 Als Unterlage für Laternen unterstreicht es nocheinmal das Rustikale.


Aber nicht nur runde Baumscheiben sondern auch z.B.  ein Keil, der beim Fällen eines Baumes herausgesägt wird kann tolle Deko sein - besonders wenn es so schön mit Moos bewachsen ist.




So gehts:

 

Jeder, der kein Motorsägekurs besucht hat (was wahrscheinlich bei den Meisten der Fall ist ;-) kann nicht einfach drauf los sägen... Aber vielleicht kennt ihr ja jemand, der jemand kennt, der jemanden kennt ;-) und der sägt sein Holz?!
Nein? Kein Problem, denn es gibt auch Baumscheiben fertig zu kaufen - günstiger wäre es aber auch sicher so...

Jedenfall braucht ihr als erstes Baumscheiben und diese müssen dann gelagert und langsam getrocknet werden. Je schneller ihr die Scheiben trocknet umso mehr wird sie reißen.
Am Besten ist es, wenn ihr sie zuerst außen trocken lagert, dann vielleicht in einem Schuppen oder Keller o.ä. wo es ein wenig wärmer (aber trocken!!) sein sollte usw. So arbeitet ihr euch langsam vor, bis die Scheiben letztendlich in der Wohnung sind.
Ich muss aber ehrlich gesagt gestehen - für mich sind die Risse Natur und sie stören mich nicht...
Manche Hölzer reißen auch schneller als andere - aber das würde jetzt doch ausarten :D.


Wenn die Baumscheiben also getrocknet sind (oder ihr sie fertig getrocknet gekauft habt und es euch erspart) geht es weiter.

Als erstes müsst ihr euch entscheiden, ob die raue Sägekanten so bleiben soll (was ich persönlich gerne mag - es ist einfach Rustikal) oder ob ihr es schleift (stellt euch dann aber auf eine Menge Arbeit ein)

Damit die Baumscheiben von allen Seiten belüftet werden können, sollte noch etwas Feuchtigkeit im Holz sein (sonst könnte es schlimmsten Falls schimmeln) habe ich mir dicke Filzgleiter besorgt. Meine Gleiter sind gleich mit Nagel, denn auf ungeschliffenem Holz halten die zum Kleben nicht. Bringt je nach Größe eures Holzes 3 oder mehr der Filzgleiter an.

ACHTUNG SICHERHEITSHINWEIS:
Solltet ihr die Baumscheiben als Untersetzer für Töpfe und andere heißen Sachen nutzen wollen UNBEDINGT kontrollieren, dass die Baumscheiben in keine Richtung kippen können.
Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen...



Schlagt die Nägel bitte nicht auf dem guten Esstisch in das Holz ;-)
Hier seht ihr nocheinmal meinen Dekoholzkeil von unten - da haben bei mir zwei Filzgleiter ausgereicht.


Irgendwann will ich noch eine Etagiere aus den Baumscheiben Basteln aber ich muss erst wieder neue sägen lassen und diese trocknen...
Ich hoffe euch gefällt die Idee so gut wie mir und vielleicht hat ja der eine oder andere von euch auch Lust mit Holzscheiben zu dekorieren.
Eure Utini

Sonntag, 14. Oktober 2018

Manschette für True Fruits Flaschen

 Das Geburtstagsgewinnspiel ist vorbei und damit die nicht traurig sein müssen, die nicht gewonnen haben gibt es heute die Bastelanleitung zum nachbasteln der True Fruits Manschetten…


Ihr Braucht:

Dicken Filz (0,5cm) ( In meinem Fall 25cm x 10cm)
Ein Stück Stoff zum beziehen – Ich habe Jersey gewählt (Hier: 25cm + Nahtzugabe x 20cm + Nahtzugabe)
Nähtüddel wie Schere, Garn, Sternzwirn, Nadel (Nähmaschine)…


So geht’s:



Schneidet als erstes den Filz zu.
Ich gehe von der True Fruits Flasche aus – da muss das Filzstück 25cm x Höhe, die die Manschette haben soll sein. Ich habe mich für eine gute Handbreit (10cm)für die Höhe entschieden 


Da der Filz sich noch ein wenig  zieht (auch wenn er auf den ersten Blick sehr steif wirkt)seht ihr hier, dass bisher noch ein kleines Löchlein von 0,5cm gerechnet wurde. Falls ihr also für eine andere Flasche näht nehmt den Flaschenumfang minus 0,5cm. Das ist ganz wichtig, denn die Manschette darf später keinen Millimeter verrutschen und muss gut fest halten, wenn ihr heißen Tee in der Flasche habt. Natürlich kann sie dennoch zum Reinigen abgezogen werden.


Näht nun die Seitenteile der Manschette von Hand im Matratzenstich zusammen (genau wie bei der Flaschentasche). Kontrolliert nach dem Nähen noch einmal, ob die Manschette über die Flasche passt.


Schneidet euch nun den Außenstoff, den ihr ausgewählt habt zurecht.
Nehmt dazu Doppelte Höhe des Filzes + Nahtzugabe und die Länge des Filzes + Nahtzugabe
Ich habe mich für Jersey entschieden, da dieser sich ebenfalls in die Breite ziehen lässt. Das hat den großen Vorteil, dass der Stoff sich schöner um den Filz legt (kleinere Schönheitsfehler lassen sich besser vertuschen ;-P) und es sich mit dem Filz ziehen lässt, dass es auf die Flasche passt. Natürlich könnt ihr auch Webware nehmen, aber dann muss definitiv sauberer gearbeitet werden.

Näht das Seitenteil des Außenstoffes zusammen und legt es wie oben um das Filzstück.


Sucht euch ein passendes Garn und näht auch hier einmal ringsum die beiden Seiten im Matratzenstich zusammen. Achtet darauf, dass ihr den Filz nicht mit näht, denn die Naht soll gleich nach innen gezogen werden und das ist dann nicht mehr möglich.


Am Schönsten (auch wenn es später innen ist) sieht es aus, wenn Naht genau auf näht trifft also beginnt am besten an dieser Stelle zu nähen.
Lasst das übrigen Garn noch dran!


Nun zieht ihr denn Stoff einmal im Kreis, sodass die Naht nach innen kommt. Das geht am besten, wenn ihr mit einer Hand nach innen greift und nach unten zieht und mit der zweiten Hand den äußeren Stoff nach oben…


Näht nun mit großen Stichen einmal Ringsum die Naht m Filz fest, indem ihr immer durch den Stoff und den Filz näht, aber nicht (!!!) durch den Außenstoff.
Anschließend könnt ihr den Faden verknoten und vernähen.


Nun ist eure Flaschenmanschette fertig und ihr könnt einen heißen Tee an kühlen Tagen genießen.
Viel Spaß beim Nachmachen!
Eure Utini

Sonntag, 7. Oktober 2018

Tonie ärgere dich nicht (Werbung)

Das Spielbrett für dieses DIY wurde mir freundlicher Weise von SPIELTZ zur Verfügung gestellt.


Ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd, dass ich an der Blogparade von Spieltz zum Thema Brettspiele selber basteln teil nehmen darf.
Mein Harry Potter Monopoly ist bis heute eine der beliebtesten meiner Anleitungen und ich bekomme immer wieder Mails zu diesem Thema, worüber ich mich natürlich unheimlich freue. Höchste Zeit also, endlich mal wieder ein Brettspiel zu basteln...


Ich habe lange überlegt, was ich für ein Brettspiel gestalten soll und habe an alle möglichen Spiele gedacht und wie man diese umsetzen könnte...


 Aber Schlussendlich kam ich immer wieder bei dem selben an: Ein Mensch ärgere dich nicht mit Tonie Figuren (unbezahlte Werbung durch Markennennung).
Allerdings sollte es nich nur für 4 Personen (so eine Version hat schließlich jeder Zuhause, oder?) sondern für 6 Personen spielbar sein.


So sieht das Spiel dann aus, wenn es fertig ist. Wie das Spiel eintstanden ist, möchte ich euch heute zeigen.



Das Grundgerüst




Ich habe es ja am Anfang schon geschriben, dieses Spiel habe ich in Kooperation mit Spieltz für die Blogparade gemacht.
So schaut das Blanko Spielbrett von Spieltz aus. Ich habe mich für die große Version entschieden, denn die Tonies brauchen ganz schön viel Platz...


Wenn man die Kiste, die man übrigens auch gestalten kann öffnet, findet man darin nicht nur das Spielbrett, sondern auch Stauraum, um alles einräumen und verstauen zu können.



Das Spielbrett



Was könnte man als Hintergrund für so ein Spiel machen?!
Ich hatte mir schon ein paar Gedanken dazu gemacht, welche Tonies ich später nutzen wollte und eine Liste erstellt:

- Indianer
- Feuerwehrmann
- Bauarbeiter
-Pirat
-Astronaut
- Ritter

Was haben all diese Figuren gemein, was man als Hintergrund wählen kann?
Richtig nichts :D!
Deshalb habe ich mich für einen grün/blauen Farbverlauf entschieden in Pastell-Aquarell.
Dazu habe ich einfach Wasserfarben stark verdünnt aufgetragen und die Farben ineinander laufen lassen.
So steht der Indiander später auf der grünen Wiese und der Pirat segelt auf dem blauen Meer.


Als das Ganze getrocknet war konnte ich den eigentlichen Spielplan des Mensch ärgere dich nichts aufzeichnen. Als Hilfe beim Aufzeichnen habe ich mir einen Spielplan für 6 Personen ausgedruckt.
Wenn ihr euch ganz unsicher seit könnt ihr den Plan in der Größe eures Spielfeldes ausdrucken und auf euren Plan legen. Wenn ihr nun mit dem Bleistift die einzelnen Felder nachzeichnet drückt es sich auf euren Spielplan und ihr müsst es nur noch nachzeichnen.

Da ich ein wenig individualität wollte habe ich meine Felder nicht genau wie auf meinem ausgedruckten Plan aufgezeichnet, sondern mithilfe des Deckels von meinem Klebestift :D - manchmal kann es so einfach sein :)

So habe ich nun einmal ringsum den Weg aufgezeichnet.
Und weil die Fineliner-felder sich nur so wenig abgehoben haben habe ich sie noch einmal mit einem dicken Marker nachgezogen



 Aber das Spiel sollte ja kein 0815 Mensch ärgere Dich werden, sondern ganz individuell. Deshalb habe ich nun zu jedem Tonie, den ich später nutzen wollte eine Clipart  gesucht und diese mit Fineliner auf die Zielfelder gezeichnet.
Der Pirat bekommt ein Schiff, der Astronaut eine Rakete usw...


Um das Ganze dann noch zu komplettieren  habe ich mir jeweils ein 2. Schlagwort mit einer Clipart ausgesucht für den jeweiligen Startpunkt der Spielfiguren, also z.B.
Feuerwehrmann: Startpunkt Feuer - Ziel Feuerwehrauto
Pirat: Startpunkt Schatzkarte - Ziel Piratenschiff
usw.



Um das Spiel nicht zu verwirrend zu machen habe ich mir kein 3. Symbol ausgewählt für die Ausgangsposition des Spiels, sondern das das selbe Symbol wie fürs Ziel gewählt.
Dieses habe ich nun so groß gezeichnet, dass später vier Figuren dort Platz finden sollen.
Als ich mit meinem Finelinerergebnis zufrieden war habe ich erneut den Wasserfarbkasten zur Hilfe genommen und habe die einzelnen Symbole grob angemalt.


Wenn ihr mit dem Spielbrett zufrieden seid ist es ganz wichtig, dass ihr es beispielsweise mit einem Sprühklarlack o.ä. versiegelt, denn sonst geht die Wasserfarbe langsam wieder ab.

Wenn das Spielbrett getrocknet ist steht dem spielen nichts mehr im Wege:)


Ich war nie besonders gut im zeichnen, deshalb habe ich gar nicht erst versucht die Symbole perfekt hin zu bekommen. Perfekt unperfekt ist die Devise - deshalb habe ich es auch nur wirklich grob angemalt. Ab und zu haben sich auch ein paar Farben vermischt, so what...


Also traut euch einfach ran - Leinen los!


Es geht nicht ums Perfekt sein, sondern darum, es selbst gemacht zu haben - ein echtes Unikat!


 Noch lustiger wird es natürlich, wenn ihr eure Kinder mit einbezieht und mit  euch basteln lasst. Die perfekte Beschäftigung für graue Herbst und Wintertage


Übrigens bin ich kein Millionär oder habe gar im Lotto gewonnen oder werde gesponsert, sondern habe die Figuren über längere Zeit gesammelt und teilweise ertauscht ;-).

Habt ihr auch schon mal ein Spiel selbst gestaltet? Wenn ja, wie lief es bei euch, und was für ein Spiel habt ihr ausgewählt? Schreibt es mir gerne in die Kommentare

Eure Utini

Dienstag, 2. Oktober 2018

2. Geburtstag

Happy Birthday to you, Happy Birthday to you, Happy Birthday Utinis Wundertüte, Happy Birthday to you...
Kaum zu glauben, aber Wahr - Utinis Wundertüte wird schon 2 Jahr :D.

Alles begann damit, dass ich immer wieder gefragt wurde: "Wie hast du das gemacht" - und gleich danach kam "Stell das ganze doch mal online".
Da ich eigentlich eher ungern vor der Kamera, sondern lieber dahinter bin ;-) wurde es kein Youtube Kanal, sondern ein Blog.
Zuerst habe ich einfach hier vor mich hin gebloggt, bis schließlich meine Facebookseite online ging. Seit kurzem bin ich nun auch auf Instagram aktiv.
Utinis Wundertüte wächst und wächst - DANK EUCH!

Und wie es am Geburtstag so ist gibt es Geschenke, ABERRRRRR nicht für mich, sondern für euch...
 


Ich habe lange überlegt, was ich dieses Mal als Gewinnspiel anbieten soll und was euch wohl freuen würde und habe das Jahr reflektiert. Die True Fruits Flaschentaschen kommen bis heute unheimlich gut bei euch an. Also habe ich mich nun an eine neue Idee gewagt. 

Klar, die Flaschentaschen halten den Tee im Winter schön warm und sind einfach unschlagbar für unterwegs. Aber was, wenn man seinen Tee an den kalten Tagen gemütlich Zuhause auf dem Sofa trinken will? Will man da wirklich eine Flaschentasche packen? Die Alternative wäre, dass man sich die Finger am heißen Tee in der Flasche verbrennt...
Oben seht ihr meine Lösung

Eine Manschette für die True Fruits Flasche wird es aber nicht nur ein Mal, sondern gleich zwei Mal verlost. (Utinis Wundertüte wird schließlich auch schon zwei Jahre alt...)
Damit jeder, der nur Facebook oder nur Instaram hat eine Chance hat, wird es nämlich auf jeder Plattform ein Gewinnspiel geben.
Allerdings dürft ihr eure Chance erhöhen und bei beiden Gewinnspielen teilnehmen.

Die Teilnahmebedingungen findet ihr auf meinen Seiten


Ich drücke euch die Daumen :)
Eure Utini

Sonntag, 30. September 2018

Aus Basic Shirt wird ein Unikat

Mein heutiger Beitrag ist eigentlich nur eine ganz einfache Idee, die ich euch dennoch nicht vorenthalten wollte...
Es kommt so häufig vor, dass Kleidung nicht mehr gefällt. Die Gründe sind vielfältig. Zu Kurz, zu lang, die Farbe gefällt nicht mehr, zu langweilig...
Ich habe schon vor einiger Zeit begonnen Kleidungsstücke von mir und auch von Freunden Upzucyclen und ein wenig zu verändern. Oft kann man mit ganz kleinen Tricks beinahe Wunder bewirken ;-) - und manchmal wird es zum neuen Lieblingsteil.


Heute möchte ich euch eine ganz schnelle Idee zeigen, um aus einem Basic Teil, das vielleicht zur Fraktion "zu langweilig" gehört, ein echtes Unikat - Shirt zu zaubern.


Dieses Basic Teil war dabei mein Grundgerüst.
Außerdem braucht ihr eine Nähmaschine mit zugehörigem Getüddel ;-), sowie Knöpfe und Kunstlederreste. Da ich inzwischen total gerne mit Kunstleder arbeite gibt es immer wieder ein paar "Abfälle", die natürlich fein säuberlich ausgehoben werden.


Als erstes habe ich dann zwei identische Riegel für die Ärmel zugeschnitten. Ich habe sie im Bruch geschnitten, damit sie außen und innen genau gleich sind und einfach in der Mitte geknickt werden.
Diese habe ich dann knappkantig angenäht. Da sie nur zur Deko angebracht werden könnt ihr sie ringsum annähen.


Da es ja komplett angenäht wurde habe ich mir das Knopfloch gespart und den Knopf einfach darauf angebracht...


Nach dem selben Prinzip folgt dann der zweite Ärmel.


Der Ausschnitt mit den Knöpfen ist zwar ganz nett, aber ein bisschen Langweilig fand ich es doch...


Also habe ich auch da noch ein Lederquadrat angebracht.
Und damit sich der Saum auch noch ein wenig abhebt auch hier noch ein Lederstück, das wieder einfach einmal gefaltet und angenäht wird...


Vielleicht habt ihr ja auch noch ein Shirt, das alleine in der hintersten Ecke des Schrankes liegt?
Dann ran an die Nähmaschine!
Eure Utini