Sonntag, 11. Februar 2018

Kuchen retten Teil 2

Hallo ihr lieben!
Wie versprochen gibt es heute den 2. Teil der:

Mission: Kuchen retten

 Teil II: Krümelsahne (Rumbombe) in der Schüssel



Die Desserts im Glas sind schön und gut aber wenn es mal schnell gehen soll (und wenn man vorher schon so genervt ist, dass der Kuchen kaputt gegangen ist) hat man oft weder Lust noch Zeit die Einzelteile schön in die einzelnen Gläser zu schichten und dann verschmiert das Glas und man ist einfach nur noch mega frustriert.
Warum also nicht eine große Schüssel nutzen und das Ganze wie eine Torte nur eben in der Schüssel aufbauen?

Zutaten:

Einen halben (zerbrochenen) Kuchen
Eine Dose Mandarinen
Zwei Becher Sahne
zwei Päckchen Vanillezucker
Etwas Rum (und wer mag etwas Amaretto)
etwa 50g Schokolade


 Zerkrümelt zuerst die Hälfte des Kuchens (also ein viertel weil man ja nur einen halben braucht ;-)) und vermischt die Krümel mit einem nicht ganz vollen Schnapsglas Rum, oder ihr mischt noch etwas Amaretto dazu und nehmt dafür etwas weniger Rum... Lasst das ganze dann ziehen (Am besten mehrere Stunden, wenn ihr es aber eilig habt macht das unbedingt zuerst, dass es so lange ziehen kann wie ihr den Rest vorbereitet.


Hackt eure Schokolade grob - es dürfen ruhig knusprige Schokostückchen drin sein, man soll ja merken, dass da Schokolade drin ist =).




Zerbröselt dann die andere Hälfte eures Kuchens und gebt die Hälfte der Brösel in eine große Glasschüssel (natürlich geht auch jede andere Schüssel aber bei Glas sieht man die verschiedenen Schichten so gut...













...und gebt darauf die Hälfte der Schokolade. 

















Verteilt darauf etwa die Hälfte der Mandarinen.









Schlagt die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif. 
Hebt die eingeweichten, durchgezogenen Brösel, sowie die restliche Schokolade unter die geschlagene Sahne...


... und gebt die Sahnemasse in die Schüssel auf die Mandarinen und streicht sie ein wenig Glatt.


Gebt darauf nun die restlichen trockenen Brösel und verteilt die übrigen Mandarinen darauf.


Wenn ihr jemand eingeladen habt, der keinen Alkohol möchte (wie ich z.B. durch das stillen ;-)) könnt ihr ganz einfach einzelne Portionen ohne Ruhm und Amaretto extra tun...


Dann bleibt nicht mehr zu sagen wie guten Appetit!
Ich hoffe euch gefällt meine Torte im Glas.

Bis nächste Woche
Eure Utini

1 Kommentar:

  1. Hi Ute, coole Ideen hast du da! :-)
    Da kann ich nur hoffen, dass mir demnächst mal ein Kuchen verunglückt!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen